Regionalreisen in Peru

Cusco, Machu Picchu, Urubamba

 

Cusco – der Nabel der Welt – war das Zentrum des mächtigen Inkareiches, dem grössten Imperium auf amerikanischem Boden. Diese glorreiche Vergangenheit Cusco ist – teilweise mit Werken der spanischen Kolonialzeit vermischt – auch heute noch gegenwärtig: Sacsayhuaman, Korikancha, Q’enqo, Puca Pucara, Tambo Machay, Kathedrale, der 12eckige Stein und vieles mehr.

      

Nicht nur die Stadt Cusco hatte bei den Inkas einen heiligen Charakter, auch das nahe Tal des Vilcanota oder Urubamba mit vielen beeindruckenden Zeugnissen der Baukunst der Inkas hatte und hat mystische Bedeutung. Wichtige Stätten des Tales sind Pisac mit seinen Ruinen und dem Kunsthandwerks-Markt, Yucay, Urubamba und Ollantaytambo mit seinen berühmten Bauwerken.

      

Flussabwärts, wo Gebirge und Urwald ineinander übergehen, liegt etwa 120 km von Cusco entfernt, inmitten einer überwältigenden Landschaft eine der großartigsten Schõpfungen der Menschheit: Machu Picchu, die geheimnisumwobene Stadt der Inkas, die von den Spaniern nie entdeckt wurde. Auch die Ortschaft «Aguas Calientes» am Fuße des Berges lädt zum Verweilen ein: für ein erholsames Bad in den Thermalbädern, zum Bewundern einer einmaligen Orchideensammlung oder zum Wandern in der Umgebung. Eine Straßenverbindung nach Machu Picchu gibt es nicht. Doch kann man recht bequem mit dem Zug ans Ziel kommen oder wie die alten Inkas: zu Fuß. Und wer den Fußmarsch nach Machu Picchu nicht mit vielen anderen Touristen teilen möchte – es gibt auch andere, wenig begangene Wege.

      

Für Liebhaber von Sport und Abenteuern gibt es noch viele weitere Möglichkeiten: Schlauchbootfahrten auf dem Urubamba, Paracliding, Wandern nach Choquequirao, Radfahren von Cusco in den Manu, und vieles andere mehr.

Reiseprogramme:

 
 
   

PTW-CUS001

Stadtbesichtigung in Cusco

halber Tag

Besichtigung der Stadt und der näheren Umgebung: Kathedrale, Sacsayhuaman, Tambomachay, Qenko, Puca Pucara.

 
Ollantaytambo  

PTW-CUS002

Urubambatal

ganzer Tag

Besuch des Marktes in Pisac, Fahrt durch das Urubambatal nach Yucay, zur Stadt Urubamba und weiter bis Ollantaytambo. Rückfahrt nach Cusco über Chincheros.

 
 

PTW-CUS003

Maras und Moray

Maras: aus salzhaltigem Quellwasser wird in einer terrassenförmigen Anlage durch Verdunsten Salz gewonnen. Moray: landwirtschaftliches Laboratorium der Inkas in Form einer kreisförmigen Terassenanlagen, die sich zur Mitte hin vertieft.

PDF-Dokument zum Ausdrucken

 
Zug nach Machu Picchu  

PTW-CUS004

Zugfahrt nach Machu Picchu

ganzer Tag

Mit dem Zug zunächst ins Urubambatal und dann am Urubamba entlang bis nach Machu Picchu, mit dem Bus hinauf zu den Ruinen, geführte Tour, Rückfahrt mit dem Zug nach Cusco.

 
Zu Fuß nach Machu Picchu  

PTW-CUS005

Zu Fuß nach Machu Picchu

4 Tage / 3 Nächte

Statt bequem mit dem Zug nach Machu Picchu zu fahren, zu Fuß, wie es die alten Inkas taten, durch imponierende Landschaften und vorbei an vielen archäologischen Zeugen der Inkas.

 
Salkantay  

PTW-CUS007

Am Salcantay vorbei nach Machu Picchu

4 Tage / 3 Nächte

Eine alternative Rute nach Machu Picchu, die zwar nicht so viele archäologische Reste wie der Inka-Pfad aufweist, aber wunderbare Landschaften beim Übergang von den schweebedeckten Bergen in den üppigen Bergurwald erleben lässt. Diese Strecke wird nur von wenig Touristen begangen.

PDF-Dokument zum Ausdrucken

 
Machu Picchu  

PTW-CUS008

Cusco, Machu Picchu, Urubambatal

4 Tage / 3 Nächte

Citytour in Cusco; Ganztagestour Urubambatal mit Pisac, Urubamba und Ollantaytambo; mit dem Zug nach Machu Picchu

PDF-Dokument zum Ausdrucken

 
 

PTW-CUS009

Cusco, Machu Picchu, Tambopata

6 Tage / 5 Nächte

Citytour in Cusco; Ganztagestour Urubambatal mit Pisac, Urubamba und Ollantaytambo; Ganztagestour (Zug) nach Machu Picchu; Urwald des Tambopata

 
Choquequirao

PTW-CUS010

Wanderung nach Choquequirao

4, 5 oder 8 Tage

Choquequirao (3033 m) war ein wichtiges Zentrum  der Inkas und Mittelpunkt Austausches zwischen der Küste und der Provinz Convención. Mehr als 40 Jahren lang diente es als Zufluchtsstätte des Widerstandes der Inkas gegen die Spanier.

PDF-Dokument zum Ausdrucken

 

Mountainbike, Urubamba  

PTW-CUS011

Mountainbike-Tour: Urubambatal

2 Tage / 1 Nacht

Sportliches Vergnügen mit mäßiger Anstrengung und phantastischen Aussichten auf die umliegenden Gebirgszüge. Sie fahren durch kleine Dörfer und entdecken abgelegene Ruinen hoch über dem Urubamba-Tal. 

 
Salzterrassen in Maras  

PTW-CUS012

Mountainbike-Tour: Maras y Moray

1 Tag

Im Dorf Chinchero beginnende einfache Fahrrad-Tour mit fantastische Blicke auf das fruchtbare Hochland und die umliegenden Schneeberge genießen. Zuerst  gelangen wir nach Moray (experimentelle Inka-Terrassen) und anschließend nach Maras (Inka-Salzterrassen). 

 
Rafting im Urubamba  

PTW-CUS014

Rafting im Urubamba

1 Tag

Dieser Abschnitt des Urubamba-Flusses erfordert keine Rafting-Erfahrung. Während etwa 2 Stunden genießen wir unsere Fahrt mit Stromschnellen Klasse II und III durch das wunderschöne Urubamba-Tal.

     
Kolibri in Mach Picchu  

PTW-CUS015

Vogelbeobachtung in Machu Picchu

1/4 Tag

Beobachtung von Vögeln für Gäste des «Machu Picchu Pueblo Hotels» am frühen Morgen in Begleitung eines kundigen Führers in den Anlagen des Hotels.

 

Weitere Touren, die Cusco einschließen sind bei Rundreisen zu finden.

 










Home

Regionalreisen in Peru

Arequipa

Cajamarca
Chachapoyas

Chiclayo, Trujillo

Cusco

Huaraz

Iquitos

Lima

Manu

Pacaya-Samiria

Paracas, Ica, Nasca

Puno

Selva Central

Strand im Norden

Tambopata

Tarapoto

Rundreisen

Reisemotive

Katalog

Aktuelles

Reiseberichte

Datenschutzerklärung

Kontakt

Wer sind wir?

Impressum

Peru Travel World      
  Facebook  
 
Bookmark and Share
  Unsere
Websites