Reiseprogramm PTW-TAM010-de

Refugio Amazonas

Refugio Amazonas befindet sich etwa 3 Stunden mit Bus und Boot von Puerto Maldonado flussaufwärts auf dem Tambopata in der Pufferzone des Nationalreservats Tambopata.


 

Programm 1

3 Tage / 2 Nächte – Beginn: täglich

1. Tag: von Puerto Maldonado zum Refugio Amazonas

Empfang auf dem Flugplatz in Puerto Maldonado und kurzer Halt im Stadtbüro. Um nur das wichtigste Gepäck auf der Fahrt dabei zu haben kann das übrige Gepäck im Büro bis zur Rückkehr sicher aufbewahrt werden. Transfer zum Hafen der Ortschaft Infierno, wo eine etwa 2½-stündige Bootsfahrt zum Lodge Refugio Amazonas beginnt, das in der Pufferzone des Nationalreservats Tambopata liegt. Während der Fahrt können hier wild lebende Tiere, vor allem Vögel, beobachtet werden. 

Nach dem Abendessen nächtliche Ausfahrt, um Kaimane aufzusuchen.

2. Tag: Refugio Amazonas

Früh am Morgen halbstündige Wanderung zu einem 25 m hohen Aussichtsturm (Canopy-Tower). Da dieser zudem noch auf einer Erhöhung erbaut wurde bietet er eine großartige Sicht über den umgebenden ursprünglichen Urwald im Nationalreservat Tambopata. 

Frühstück in der Lodge.

Ganz nahe an der Lodge besuchen wir ein Lager von Brasilnuss-Sammlern. Erklärung des Prozesses vom Einsammeln der Brasilnüsse bis zum Trocknen. 

Kurze Wanderung (40 Minuten) zum Condenado-See. Während der Bootsfahrt auf dem See können die hier lebenden Tiere beobachtet werden, u.a. Hoatzin, Kaiman, Aras (Guacamayos).

Nach dem Abendessen Möglichkeit zu einer Nachtwanderung. Während dieser Zeit sind viele Säugetiere aktiv, allerdings nur schwierig zu erblicken. Leichter sind die Umrisse und Laute der Frösche zu vernehmen, so bizarr wie die Geschichten über sie.

3. Tag: vom Refugio Amazonas nach Puerto Maldonado

Nach dem Frühstück Transfer zum Flugplatz von Puerto Maldondo.

Programm 2: 

4 Tage / 3 Nächte – Beginn: täglich

1. Tag: von Puerto Maldonado zum Refugio Amazonas

Wie Programm 1.

2. Tag: Refugio Amazonas

Zweistündige Wanderung zum Sachavacayoc-See. Befahren des Sees mit dem Katamaran, um die hier lebenden Tiere zu beobachten, u.a. Hoatzin, Kaiman, Riesenflussotter (werden etwa von 30% der Besucher gesichtet). Wer sich diesen langen Weg ersparen möchte kann auch den Condenado-See in halbstündiger Entfernung vom Lodge aufsuchen. 

Nur 5 Minuten flussabwärts liegt das Landgut des charismatischen Don Miguel der Nachbargemeinde Condenado. Hier wächst eine Vielzahl von populären und auch kaum bekannten Pflanzen des Amazonasgebietes. Jede Pflanze und jeder Baum kann irgendwie genutzt werden. In einem ethnobotanischen Garten sind auch viele der regionalen Heilpflanzen su finden.

Ganz nahe am Lodge besuchen wir ein Lager von Brasilnuss-Sammlern. Erklärung des Prozesses vom Einsammeln der Brasilnüsse bis zum Trocknen. 

Nach dem Abendessen Möglichkeit zu einer Nachtwanderung. Während dieser Zeit sind viele Säugetiere aktiv, allerdings nur schwierig zu erblicken. Leichter sind die Umrisse und Laute der Frösche zu vernehmen, so bizarr wie die Geschichten über sie.

3. Tag: Refugio Amazonas

In 15 Minuten Bootsfahrt und einer Stunde Wandern erreichen wir eine Sittich-Lecke. Von einem Versteck aus können die Sittiche beobachtet werden wenn sie an klaren Tagen hierher kommen. 
20 Minuten vom Lodge entfernt treffen sich am späten Morgen Rudel von 5 bis 20 Wildschweinen, um von der Erde dieser Stelle zu fressen. Auch andere Tiere können hier beobachtet werden. 

Halbstündige Wanderung zu einem 25 m hohen Aussichtsturm (Canopy-Tower). Da dieser zudem noch auf einer Erhöhung erbaut wurde bietet er eine großartige Sicht über den umgebenden ursprünglichen Urwald im Nationalreservat Tambopata.

Nach dem Abendessen Möglichkeit mit dem Personal vom Refugio Amazonas über die Anstrengungen zur Erhaltung der Natur und über die Möglichkeiten und Projekte des Nationalreservats Tambopata zu sprechen.

4. Tag: vom Refugio Amazonas nach Puerto Maldonado

Nach dem Frühstück Transfer zum Flugplatz von Puerto Maldondo.

Bemerkung: Zur Anpassungung der verschiedenen Aktivitäten an die konkreten Umstände, sowie aus klimatischen oder organisatorischen Gründen können Änderungen im Ablauf vorgenommen werden.

Druckversion dieser Seite

Weitere Auskünfte und Buchungen: .

Druckversion dieser Seite

Reiseziele in Peru

Arequipa

Cajamarca
Chachapoyas

Chiclayo, Trujillo

Cusco

Huaraz

Iquitos

Lima

Manu

Pacaya-Samiria

Paracas, Ica, Nasca

Puno

Selva Central

Strand im Norden

Tambopata

Tarapoto

Rundreisen

Reisemotive

Katalog

Aktuelles

Reiseberichte

Kontakt

Wer sind wir?

Impressum

 

 

Peru Travel World       
  Facebook   Unsere
Websites 
  Newsletter
Peru-Spiegel-Mail 
 
Loading